Coronavirus / Covid-19

Update, Stand 25.03.2020

Colt behält die Entwicklung der Coronavirus-Pandemie genau im Auge. Unsere Business Continuity und Gesundheitsteams verfügen über bewährte Pandemieprogramme, und wir sind auf alle möglichen Auswirkungen auf unser Netz und unsere Geschäftstätigkeit vorbereitet.

  1. Unsere erfahrenen Business Continuity und Gesundheitsteams verfolgen die Situation rund um die Uhr und leiten entsprechende Maßnahmen ein.
  2. Colt arbeitet nach der ISO-Norm 22301:2019, wobei sämtliche unternehmenskritischen  Funktionen über zuverlässig funktionierende Business Continuity Programme verfügen, nach denen die Mitarbeiter geschult werden und die jährlich überprüft und getestet werden.
  3. Colt betreibt ein globales Netzwerk und verfügt über mehrere Betriebszentren weltweit mit leistungsstarken, erprobten Kontinuitätsplänen.
  4. Colt stellt für Mitarbeiter in allen Regionen mobile Arbeitsmöglichkeiten bereit.
  5. Colt arbeitet eng mit seinen wichtigsten Lieferanten zusammen, um etwaige Auswirkungen zu minimieren.

Wir richten uns nach den Empfehlungen der WHO, des Seuchenpräventionszentrums (CDC) und den Empfehlungen der örtlichen Behörden - weltweit und vor Ort. Dabei steht die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner im Vordergrund.

Wir haben für alle Colt-Standorte Pläne zur Business Continuity und zum Thema Gesundheit und Sicherheit erstellt und aktualisieren die Seite kontinuierlich.

Wenden Sie sich an Ihren Account Manager, wenn Sie hierzu Fragen haben.

Eine Mitteilung unseres CEOs Carl Grivner können Sie hier abrufen: https://www.colt.net/de/resources/update-unseres-ceo-zur-coronavirus-situation/ 

Informationen zu Colt Data Centre Services finden Sie unter https://www.coltdatacentres.net/en-GB/news/data-centres/2020/02/corona-virus

FAQs

Arbeiten Ihre Mitarbeiter von zu Hause aus?

  • Viele unserer Mitarbeiter arbeiten von zu Hause und richten sich dabei nach den Empfehlungen der örtlichen Behörden.
  • Wir haben für alle kritischen Funktionen eine Arbeitsteilung eingeführt.
  • Die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner hat für uns höchste Priorität. Alle Mitarbeiter und Geschäftspartner mit Symptomen wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben und sich an den Richtlinien der örtlichen Behörden sowie den Hygieneempfehlungen der WHO zu orientieren.
  •  

Hat Colt eine zuverlässige Lieferkette?

  • Wir haben die Krisenfestigkeit unserer wichtigsten Zulieferer überprüft, und derzeit sind keine Auswirkungen zu erwarten. Unsere Zulieferer verfügen über aktive Business Continuity Konzepte.
  • Wir beobachten die Lage weiterhin und überprüfen den Status unserer kritischen Lieferanten.
  •  

Welche Auswirkungen hat das auf Netzbetrieb und Servicezuverlässigkeit?

  • Unsere Netzbetriebs- und Implementierungsteams arbeiten mit verlässlichen Kontinuitätskonzepten. Dazu gehört auch das Arbeiten von zu Hause aus (Home-Office).
  • Wir unterstützen unsere Kunden in Quarantäne- und Sperrgebieten weiterhin in vollem Umfang. Die Einschränkungen sind jedoch sehr unterschiedlich und ändern sich täglich. Daher werden Supportanfragen einzelfallbezogen gehandhabt.
  • In Ländern mit Home-Office-Pflicht verfolgen wir die Informationen und Anweisungen der örtlichen Behörden. Unsere Mitarbeiter erhalten die notwendigen Anweisungen, Genehmigungen und Mittel zur Durchführung erforderlicher geplanter Arbeiten und Änderungen.
  • Im Übrigen läuft der normale Betrieb, abgesehen von Beschränkungen beim Zugang zu Kunden/Standorten.

Gelten Beschränkungen bei Reisen und sonstigen Fahrten?

  • International sind nur unternehmenswichtige Reisen zulässig.
  • Wir bewerten Veranstaltungen/Events von Fall zu Fall und stimmen uns mit den Veranstaltern und den örtlichen Behörden ab, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden zu gewährleisten.
  • Soweit Mitarbeiter in Risikogebiete gereist sind, werden diese gebeten, sich 14 Tage lang selbstständig in Quarantäne zu begeben und die Vorgesetzten zu informieren.

Ist es möglich, Standorte von Colt zu besuchen?

  • Wir bitten unsere Besucher, die Hygieneempfehlungen der WHO zu befolgen und die Notwendigkeit persönlicher Treffen zu überprüfen.
  • Für den Zugang zu Colt-Standorten gelten die Auflagen und Empfehlungen der örtlichen Behörden.
  • Wir bitten alle Besucher, zu bestätigen, dass sie
    • sich nicht mit Grippe infiziert haben oder grippeähnliche Symptome aufweisen (Temperatur von mehr als 37,5° oder neuem anhaltenden Husten)
    • keinen engen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten
    • keine amtlichen Mitteilungen über Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person erhalten haben

Sind Sie in der Lage, die steigende Nachfrage nach Telefonie Services zu bewältigen?

Colt verzeichnet international eine starke Nachfrage aufgrund von geänderten Regularien in den jeweiligen Ländern. Unser Voice Backbone verfügt dank unseres eigenen Glasfasernetzes über hohe Kapazitäten, die schnell erweitert werden können. Derzeit bemerken wir ein hohes Verkehrsaufkommen an Netzübergabepunkten für den Sprachverkehr in ganz Europa und arbeiten mit unseren Partnern daran, dies zu steuern. Wir können den Verkehr umleiten oder die Kapazität erhöhen, um auch Nachfragespitzen zu bewältigen und pro-aktiv Kapazitäten für Länder aufbauen, in denen wir Anzeichen für eine Verkehrszunahme beobachten.

Regionale Updates:

Mit Ausnahme von Japan sind unsere Mitarbeiter derzeit verpflichtet von zu Hause zu arbeiten, es sei denn dazu besteht keine Möglichkeit. Für Mitarbeiter, die weiterhin in den Colt Büros anwesend sein müssen, wurden zusätzliche Kontrollen und Hygienemaßnahmen eingerichtet.

In Japan gilt eine „flexible Home-Office-Politik“. Dabei bleiben unsere Büros geöffnet und die Mitarbeiter können nach bestem Ermessen von zu Hause aus arbeiten. Alle Mitarbeiter/Partner haben Anspruch auf flexible Arbeitszeiten, damit sie außerhalb der Spitzenzeiten zur Arbeit fahren können