282 Arbeitstage, dann spüren deutsche Unternehmen das Technologiedefizit

HomeBlogs282 Arbeitstage, dann spüren deutsche Unternehmen das Technologiedefizit

Der Sommer 2015 verspricht für zahlreiche deutsche Unternehmen schwierig zu werden. In vier von fünf Unternehmen gibt es ein Technologiedefizit, das beweist die kürzlich veröffentlichte „Tech Deficit“-Studie von Colt. Konkret bedeutet dies: Zwischen den geschäftlichen Anforderungen und den Möglichkeiten, die die intern vorhandene Infrastruktur bietet, klafft eine deutliche Lücke. Doch damit nicht genug, die Unternehmen erwarten nach eigener Aussage die ersten Auswirkungen bereits in 282 Arbeitstagen. Damit wird das Technologiedefizit Anfang September 2015 spürbar. Nicht anders stellt sich die Lage in weiteren Ländern Europas dar. Der europäische Durchschnitt liegt bei 289 Arbeitstagen. Den längsten Zeitraum bemessen die Unternehmen in Großbritannien mit 325 Arbeitstagen, allerdings bietet auch diese Frist nur rund zwei Monate mehr Zeit.

Bereiche, die von diesem Technologiedefizit betroffen sind, sehen die deutschen IT-Entscheider vielerorts. Die drei wichtigsten sind:

A rear view photo of a mid adult woman working on graphs for a presentation.

Colt Technology Services

18 July 2014

 

Kürzliche Blogs

Colt und IBM beschleunigen Einführung von Edge Computing

IBM Cloud Satellite auf der Edge-Plattform von Colt vereinfacht die Nutzung von Hybrid-Cloud-Anwendungen am Netzwerkrand Frankfurt, 30.03.2021, Colt ...
Continue Reading

Für eine nachhaltige Zukunft: Positive Colt Bewertung durch EcoVadis

Bei Colt machen wir uns Gedanken darüber, welche Auswirkungen unser Handeln auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kunden, Standorte und ...
Continue Reading

Kundenzufriedenheit: Colt weiterhin führend im Net Promotor Score

Im vergangenen Jahr hat Colt mit seinem Net Promotor Score (NPS) Rekorde gebrochen, der wichtigsten Kennzahl für Kundenzufriedenheit. ...
Continue Reading