282 Arbeitstage, dann spüren deutsche Unternehmen das Technologiedefizit

HomeBlogs282 Arbeitstage, dann spüren deutsche Unternehmen das Technologiedefizit

Der Sommer 2015 verspricht für zahlreiche deutsche Unternehmen schwierig zu werden. In vier von fünf Unternehmen gibt es ein Technologiedefizit, das beweist die kürzlich veröffentlichte „Tech Deficit“-Studie von Colt. Konkret bedeutet dies: Zwischen den geschäftlichen Anforderungen und den Möglichkeiten, die die intern vorhandene Infrastruktur bietet, klafft eine deutliche Lücke. Doch damit nicht genug, die Unternehmen erwarten nach eigener Aussage die ersten Auswirkungen bereits in 282 Arbeitstagen. Damit wird das Technologiedefizit Anfang September 2015 spürbar. Nicht anders stellt sich die Lage in weiteren Ländern Europas dar. Der europäische Durchschnitt liegt bei 289 Arbeitstagen. Den längsten Zeitraum bemessen die Unternehmen in Großbritannien mit 325 Arbeitstagen, allerdings bietet auch diese Frist nur rund zwei Monate mehr Zeit.

Bereiche, die von diesem Technologiedefizit betroffen sind, sehen die deutschen IT-Entscheider vielerorts. Die drei wichtigsten sind:

IMG_1I5A8817

Colt Technology Services

18 July 2014

 

Recent blog posts

Bertelsmann

Telephony is currently undergoing watershed change. Voice over IP has replaced the ISDN standard. This not only allows companies to communicate ...
Continue Reading

Die Multi-Cloud beschleunigt Ihre Cloud-Migration auf 5 Wegen

48% der führenden IT-Entscheidungsträger planen in den nächsten sechs Monaten ein Cloud-Projekt. Der Einstieg in die Cloud ist ...
Continue Reading

Aufbau eines adaptiven Netzwerks:
Was ist intelligente Automatisierung?

Weil sich ständig vieles ändert, ist Zukunftssicherheit ein wichtiges Thema für jedes Unternehmen. Ohne digitale Technologien geht heute ...
Continue Reading