Bessere Infrastruktur für den Mittelstand: Colt baut Hochleistungsnetzwerk in Deutschland weiter aus

HomeBlogsBessere Infrastruktur für den Mittelstand: Colt baut Hochleistungsnetzwerk in Deutschland weiter aus

Großstädte wie Berlin, Hamburg und Frankfurt sind schon lange an eine leistungsstarke Netzinfrastruktur angebunden. Davon profitieren die dort ansässigen – meist großen – Unternehmen im Wettbewerb. In mittelgroßen Städten und ländlicheren Regionen hingegen sind solch große Bandbreiten in der Regel nicht selbstverständlich verfügbar. Der Bedarf allerdings ist da und nimmt zu – vor allem bei den mittelständischen Unternehmen.

Colt begegnet dieser steigenden Nachfrage mit einem stetigen Netzwerkausbau in Deutschland. Erst 2013 haben wir unser Hochleistungsnetzwerk um sieben neue Colt-eigene Standorte (Points-of-Presence) erweitert, dazu gehören unter anderem Kiel, Saarbrücken und Bamberg. Im August 2014 folgen zehn weitere deutsche Städte, die durch Netzübergänge zu lokalen Partnernetzen an unser Colt-Netzwerk angebunden sein werden: Aachen, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Friedrichshafen, Heilbronn, Koblenz, Konstanz, Lindau und Osnabrück. In diesen Städten sind wir in der Lage, qualitativ hochwertige Business-Produkte zu günstigen Konditionen anzubieten.

Und wir investieren weiter: Seit Beginn dieses Jahres haben wir in ganz Deutschland 14 neue Key Business Sites angeschlossen. Das sind Rechenzentren von Drittanbietern, die in der Regel in bedeutenden Gewerbegebieten liegen, – darunter die Hafencity Hamburg, die Europa City Berlin und die Airport City Düsseldorf. Weitere sind in Planung. Diese strategisch wichtigen Rechenzentren bieten vor allem mittelständischen Unternehmen in der jeweiligen Region die Möglichkeit, ihre Daten dort zu speichern und gleichzeitig vom Anschluss an unser hochleistungsfähiges Netzwerk zu profitieren.

Mit einem durchgängig Colt-eigenen Netz bieten wir unseren Kunden höhere Standards, da Qualitätsverluste durch Übergänge zu Netzen anderer Anbieter vermieden werden. Dies verbessert unter anderem die Übertragung und optimiert die Ausfallsicherheit.

Colt verfügt europaweit in 22 Ländern über eigene Glasfaserleitungen. Der Anschluss an unser Netzwerk in Deutschland mit Übertragungsbandbreiten von mehr als 10 Gbit/s bedeutet also immer automatisch auch eine bessere internationale Infrastruktur für die regionale Wirtschaft. Ein entscheidender Vorteil für mittelständische Unternehmen, die zunehmend auch über Ländergrenzen hinweg im europäischen Markt aktiv sind.

promotions-default

Colt Technology Services

24 October 2014

 

Recent blog posts

Webinar: Ihre direkte Durchwahl zu Microsoft Teams

  Home ❯ Blogs ❯ Bessere Infrastruktur für den Mittelstand: Colt baut Hochleistungsnetzwerk in Deutschland weiter aus Die ...
Continue Reading

Die Europäische Zentralbank wählt SIA und Colt für den Anschluss an die Marktinfrastrukturen des Eurosystems

Die beiden Unternehmen werden der EZB Konnektivitätsdienste anbieten für die Abwicklungsplattformen für Zahlungen (TARGET2 und TIPS) und Wertpapiere ...
Continue Reading

Jetzt verfügbar: Neue Servicefunktionen für Colt Online

Dieses Jahr haben wir die Servicebereiche für unser Kundenportal Colt Online grundlegend überarbeitet. Sie können sich über ein ...
Continue Reading