Colt verbindet Börsen im Asien-Pazifik-Raum


Frankfurt, 12. Oktober 2017, Colt Technology Services hat sein Colt IQ Network im Asien-Pazifik-Raum (APAC) optimiert. Unter anderem wurden die zwei wichtigsten Low-Latency-Routen verbessert. Deutsche Unternehmen profitieren dadurch von schnelleren Verbindungen zu wichtigen Börsen in der Region. Der asiatisch-pazifische Raum kam 2015 laut dem Bundesverband der Deutschen Industrie auf einen Anteil an den deutschen Ausfuhren von fast 14 Prozent und war damit für deutsche Unternehmen noch vor Amerika die wichtigste Region außerhalb Europas.

Das Colt IQ Network ist ein Weltnetz und verbindet mehr als 800 Rechenzentren in Europa, Asien und Nordamerika mit mehr als 25.000 Gebäuden, die an das Netzwerk angeschlossen sind. Es bietet Geschwindigkeiten von bis zu 100 Gbit/s und ist für Software Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) ausgelegt. Von der Optimierung des Colt IQ Network und der Verringerung der Latenzzeiten profitieren die Finanzbranche, Börsen sowie alle Unternehmen, die mit großen Datenmengen arbeiten.

Die Börsen Hong Kong Stock Exchange (HKEX), Singapore Exchange (SGX), Australian Securities Exchange (ASX) und Japan Exchange Group (JPX/CC2) sind nun über ein noch schnelleres Netz angebunden. Die Latenzzeit auf der Strecke von Hong Kong (HKEX) nach Singapur (SGX) wurde auf etwa 29 ms (Round Trip Delay, RTD) reduziert. Die Latenzzeit auf der Strecke von Sydney (ASX) nach Tokio (JPX/CC2) wurde auf etwa 99 ms (RTD) reduziert. Beide Verbindungen sind damit die Verbindungen mit den geringsten Latenzzeiten von allen Anbietern in der Region. Das haben interne Tests von Colt im August 2017 ergeben.

„Colt verändert denn Status quo in der Branche, da wir Verbindungen mit extrem niedrigen Latenzen anbieten. Für unsere Kunden zählt jede Mikrosekunde. Das gilt nicht nur für Unternehmen aus der Finanzbranche, sondern für alle Firmen, die mit großen Datenmengen arbeiten“, sagt Andrew Housden, Vice President Capital Markets Colt Technology Services. „Sie alle benötigen sichere und schnelle Konnektivität, um die Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Wir wissen das und erneuern und optimieren das Colt IQ Network deshalb ständig.“

Bereits im Mai wurde die Strecke Tokio-Chicago im Colt IQ Network optimiert. Colt hat außerdem die Zahl der Endpunkte weiter erhöht und Anfang des Jahres in Hongkong und Singapur Glasfaserbauprojekte in den Metropolitan Area Networks (MAN) durchgeführt.

Über Colt
Colt unterstützt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation mit agilen und On Demand Lösungen mit hoher Bandbreite. Das Colt IQ Network verbindet mehr als 800 Rechenzentren in den Wirtschaftszentren Europas, Asiens und Nordamerikas mit mehr als 25.000 Gebäuden, die an das Netzwerk angeschlossen sind – und täglich werden es mehr.

Colt hat einen ausgezeichneten Ruf sowie die branchenweit höchste Kundenzufriedenheit. Zu den Kunden gehören Unternehmen aus datenintensiven Branchen in mehr als 200 Städten in rund 30 Ländern. Colt ist Innovationsführer in den Themen Software Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV). Colt ist in Privatbesitz, zählt zu den finanziell am besten aufgestellten Unternehmen der Branche und bietet den besten Kundenservice zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Um mehr über Colt zu erfahren, besuchen Sie www.colt.net/de oder folgen Sie uns auf Twitter unter @Colt_DE.

Pressekontakt:
Fauth Gundlach & Hübl
Mathias Gundlach
Tel.: +49 (0) 611 172142 00
E-Mail: gundlach@fgundh.de

Colt Technology Services GmbH
Gervinusstraße 18-22
60322 Frankfurt am Main
www.colt.net/de
Sitz und Registergericht: Amtsgericht Frankfurt/Main HRB 46123
Geschäftsführer: Süleyman Karaman, Detlef Spang

Telefonkontakt

080026584636

Live chat mit dem Vertrieb

Unser Live Chat ist von 9-17 Uhr für Sie da

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam