Daten als Rohstoff – Wie Big Data Unternehmen erfolgreicher machen kann


Vor sechs Monaten hat Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, den Anbruch des Big Data Zeitalters in Europa angekündigt. Big Data, von einigen schon als das neue Erdöl Europas  gefeiert, hat große Erwartungen geweckt. Denn aus den enormen digitalen Datenbergen lassen sich mit neuen Analysemethoden wertvolle Informationen und Trends herausfiltern.

Nehmen wir als kleines Beispiel die eigene Unternehmenswebseite. Sie ist viel mehr als nur ein Aushängeschild im Internet, denn die Besucher interagieren mit Ihrer Webpräsenz. Wenn Sie Ihren Webtraffic mit einem entsprechenden Programm (z.B. Google Analytics) aufzeichnen, erhalten Sie indirektes Feedback, nämlich einen Einblick in die Präferenzen und Verhaltensweisen Ihrer Besucher und können dann – wie ein guter Gastgeber – diese besser berücksichtigen.

Mit den folgenden drei Informationen lässt sich schon eine Menge bewirken:

  1. Zeitpunkt: Wissen Sie, wann Ihre Webseite aufgerufen wird? Die meisten Seiten werden zwar werktags häufiger aufgerufen als am Wochenende, das trifft jedoch nicht auf alle zu. Bringen Sie in Erfahrung, wann Ihre Besucher aktiv sind und veröffentlichen Sie dann, wenn sie von möglichst vielen Personen gesehen werden.
  2. Reichweite: Erreichen Sie Ihren gesamten Kundenstamm? Die meisten Statistiktools geben Aufschluss darüber, von wo aus Ihre Seite aufgerufen wird. Diese Information lässt sich sinnvoll nutzen, um zum Beispiel Werbeschaltungen zu optimieren. So können Sie erkennen, ob sich Werbung in anderen Ländern oder Regionen für Sie eventuell lohnen könnte.
  3. Werden alle Bereiche Ihrer Website aufgerufen? Oft wird eine Website nur kurz aufgerufen und dann wieder verlassen. Verzeichnet eine Seite eine hohe Abbruchrate, kann dies darauf hinweisen, dass Besucher sich von der Internetpräsenz nicht angesprochen fühlen oder es Fehler in der Benutzerführung gibt. Sehen Sie sich die Seite genau an und prüfen Sie, wie Sie Inhalte und Navigation verbessern könnten.

Big Data wird Unternehmen künftig noch viele weitere neue Analysemöglichkeiten eröffnen. Wie so oft in der IT liegen Chancen und Risiken jedoch dicht beieinander. Gelangen die Daten in die falschen Hände, können Sie viel Schaden anrichten. So sollten Sie sich gut überlegen, wie diese Daten gespeichert werden und wer darauf zugreifen kann.

Wie ist Ihre Meinung zu Big Data? Sehen Sie darin eher Chancen oder Risiken?

Case Study
Logismata

Logismata

Logismata unterstützt fast alle Banken in der Schweiz. AAA und Colt unterstützen Logismata. Colt IP Access verbindet die Schweizer Zentrale mit Argentinien. Seit der Umstellung auf Voice over IP profitiert Logismata außerdem von Voice Services.

Verwandtes Produkt

Colt Netzwerk- verschlüsselung

Verschlüsseln Sie sensible Daten während des Transports über das Colt IQ Network. Effektive Sicherheit verlangt Schutz auf mehreren Ebenen – nicht nur am Rand und im Zentrum des Netzwerks, sondern auch auf dem Netzwerkpfad.

Blog

Colt und Zeetta Networks präsentieren Blockchain-Marktplatz

Colt Technology Services und Zeetta Networks haben auf dem Metro Ethernet Forum (MEF) eine Weltneuheit präsentiert: einen Machbarkeitsnachweis (Proof of Concept) für einen Blockchain-basierten Marktplatz für die Schnittstelle LSO Sonata.

Telefonkontakt

0800 26584 636

Live Chat mit dem Vertrieb

Unser Live Chat ist von 9-17 Uhr für Sie da

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam