Digitale Transformation nicht verschlafen


Die Zahlen sind besorgniserregend. Laut dem IT-Branchenverband Bitkom geben 55 Prozent der mittelständischen Unternehmen an, dass die digitale Transformation für sie eine zentrale Herausforderung ist. Trotzdem haben 23 Prozent der Mittelständler bislang keine zentrale Digitalstrategie entwickelt. Das sollten die Verantwortlichen schleunigst ändern, denn die Konkurrenz schläft nicht. Unternehmen wie Uber, Facebook oder AirBnB erobern Märkte mit innovativen Geschäftsmodellen, verdrängen traditionelle Platzhirsche und sind inzwischen die neuen Branchenführer.

Es gibt genug Beispiele für Unternehmen, die die digitale Transformation verschlafen haben. Im Juni veröffentlichte das Handelsblatt einen Artikel über den deutschen Modekonzern Basler Fashion. Das Unternehmen musste Insolvenz beantragen. Neben anderen Faktoren gilt eine fehlende Digitalstrategie als eine Ursache dafür. Auch Kodak hat es erwischt. Das Unternehmen war der größte Kamerahersteller der Welt. Der weltweite Umstieg auf Digitalkameras ließ den Absatz einbrechen und sorgte dafür, dass das Unternehmen 2012 einen Insolvenzantrag stellen musste.

Nicht immer sind die Veränderungen durch die Digitalisierung so offensichtlich wie beim Umstieg von analogen auf digitale Kameras. Heute verlagern immer mehr Unternehmen ihre Services in die Cloud. Schon 2015 berichtete der Internet-Vordenker Sascha Lobo auf dem Cloud-Unternehmertag, welche Auswirkungen das hat. Lobo sagte damals: „Wenn man mitkriegt, der Konkurrent kann ein Angebot innerhalb von 45 Sekunden rausschicken und man selbst braucht zwei Tage, wird man schnell begreifen, wo der Vorteil von Cloud-Anwendungen liegt.“

Cloud-Lösungen bringen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil, zum Beispiel durch gewaltige Rechenleistung und optimierte Prozesse. Unternehmen, die Märkte erobern und traditionelle Platzhirsche verdrängen, setzen teilweise komplett auf die Cloud. Dadurch belasten sie ihre Bilanzen nicht durch eine physische Infrastruktur, die sie warten und regelmäßig erneuern müssen. Uber, das weltweit größte Taxi-Unternehmen, besitzt keine Autos. Die Übernachtungsplattform AirBnB besitzt keine Hotels.

Die Cloud ermöglicht traditionellen Unternehmen aber auch, mit den neuen Wettbewerbern zu konkurrieren; vorausgesetzt sie verfolgen die richtige Strategie und setzen diese konsequent um. Was wäre passiert, wenn die amerikanische Videokette Blockbuster nicht nur DVDs und Blu-Rays verliehen, sondern auch Filme gestreamt und mit Netflix konkurriert hätte? Vielleicht wäre die Geschichte des Unternehmens anders verlaufen. Inzwischen ist es vom Markt verschwunden.

Zum ersten Mal hat 2015 eine Mehrheit der Unternehmen in Deutschland Cloud Computing eingesetzt. Das hat eine repräsentative Umfrage von Bitkom Research im Auftrag der KPMG AG unter 457 Unternehmen ab zwanzig Mitarbeitern ergeben. Demnach nutzten 54 Prozent der Unternehmen 2015 Cloud Computing. Im Jahr davor waren es erst 44 Prozent. 73 Prozent der Unternehmen, die Public Cloud-Dienste nutzen, haben damit positive Erfahrungen gemacht. Viele Unternehmen schätzen vor allem die Flexibilität, die ihnen die Cloud ermöglicht. Aber es reicht nicht, sich alleine auf die Flexibilität der Cloud zu verlassen. So wie ein Motor Ventile, Zündkerzen und einen Kolben braucht, benötigen Unternehmen flexible, zuverlässige und sichere Verbindungen in die Cloud. Nur so läuft ihr Geschäft auf digitalen Hochtouren.

Um die digitale Transformation von Unternehmen zu unterstützen, haben wir das Colt IQ Network gebaut. Es transportiert Daten mit bis zu 100 Gbit/s und verbindet mehr als 700 Rechenzentren sowie 24.500 Gebäude auf der ganzen Welt. Es ist optimiert für alle Unternehmen, die es besser machen wollen als Basler Fashion oder Kodak. Es ist das perfekte Netzwerk für alle Unternehmen, die die digitale Transformation nicht verschlafen, sondern erfolgreich meistern wollen.

Case Study
Faxonline

Faxonline

Faxonline versorgt mehr als 10.000 Kunden mit virtuellen Faxgeräten und regionalen Vorwahlnummern. Erst Colt Voice Line hat den Erfolg des österreichischen Unternehmens möglich gemacht.

Verwandtes Produkt

Colt Netzwerk- verschlüsselung

Verschlüsseln Sie sensible Daten während des Transports über das Colt IQ Network. Effektive Sicherheit verlangt Schutz auf mehreren Ebenen – nicht nur am Rand und im Zentrum des Netzwerks, sondern auch auf dem Netzwerkpfad.

Blog

Colt und Zeetta Networks präsentieren Blockchain-Marktplatz

Colt Technology Services und Zeetta Networks haben auf dem Metro Ethernet Forum (MEF) eine Weltneuheit präsentiert: einen Machbarkeitsnachweis (Proof of Concept) für einen Blockchain-basierten Marktplatz für die Schnittstelle LSO Sonata.

Telefonkontakt

0800 26584 636

Live Chat mit dem Vertrieb

Unser Live Chat ist von 9-17 Uhr für Sie da

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam