Farfetch

Dank Multi-Cloud-Lösungen von Colt ist Luxusmode von Farfetch für Kunden auf der ganzen Welt erlebbar

HomeFallstudienFarfetch

Colt verbindet Standorte, Rechenzentren und Clouds von Farfetch

Wenn Ihre Lieblingsmarke aus dem Bereich der Luxusmode in Ihrer Nähe nicht zu haben ist, brauchen Sie trotzdem nicht darauf zu verzichten. Der Online-Marktplatz von Farfetch bringt Kleidung, Schuhe, Schmuck und Accessoires von über 1.200 Luxusmarken und Geschäften zu Kunden in über 190 Ländern.

Farfetch startete 2007 und wurde schnell zu einem der größten Anbieter von Luxusmarken weltweit. Heute betreibt das Unternehmen Webstores und mobile Apps in vielen Sprachen und Währungen, beschäftigt rund 4000 Mitarbeiter und verfügt über 17 Niederlassungen in Europa, Asien, Nord- und Südamerika und dem Nahen Osten. Bis vor wenigen Jahren hatte Farfetch nur drei Standorte und setzte auf lokale IP-Anbieter. „Als mit dem wachsenden Erfolg weitere Standorte hinzukamen, ließ sich das aufgrund der Komplexität und des Verwaltungsaufwands nicht aufrechterhalten“, erläutert Ricardo Ribeiro, der das globale Infrastrukturteam in der Technikzentrale in Portugal leitet.

Also nahm man Kontakt zu Colt auf. „Wir wollten eine globale Lösung für ein Hochleistungsnetzwerk, das mit unserem Wachstum Schritt halten konnte“, so Ribeiro. „Die bekamen wir von Colt, und nicht nur das.“

Daten weltweit synchron halten 

Farfetch nutzt Services von Colt zur Vernetzung von Standorten und Clouds, für den Internetzugang und für den Zugang zu Cloud-Umgebungen. Ein  Managed Private Network verbindet die Zentrale von Farfetch mit den Niederlassungen und versorgt die Mitarbeiter mit Internetzugängen.

Weitere Colt-Services verbinden die Rechenzentren von Farfetch in China und Europa. In den Rechenzentren liegen u. a. Vertriebs- und Finanzanwendungen für den Online-Marktplatz von Farfetch sowie die Entwicklungsumgebung des Unternehmens. Damit die Daten der Rechenzentren synchron bleiben, fließen konstante Datenströme zwischen China, dem wichtigsten Markt von Farfetch, und Europa.

„Colt liefert Verbindungen mit der Kapazität und Verfügbarkeit, die wir für unseren hohen Durchsatz benötigen,“ so Ricardo. Colt hat die Leitungen durch verteiltes Routing über London und Hongkong so zuverlässig ausgelegt, dass Ausfallzeiten kein Thema sind.“

“Colt gibt uns Vertrauen in die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit unserer Netzwerkinfrastruktur und könnte ein Partner für die Zukunft sein.”

Ricardo Ribeiro, Infrastruktur Manager – Netzwerk und Rechenzentren bei Farfetch 

Verbindung zur Cloud

Der Online-Marktplatz von Farfetch wird in der Microsoft Azure-Cloud in Europa und China gehostet. Damit der konstante Datenfluss zwischen dem Marktplatz und den entsprechenden Anwendungen gewährleistet ist, stellt Colt redundante Leitungen zwischen den Rechenzentren von Farfetch und den Azure-Umgebungen bereit. “Dass Colt sowohl Microsoft Gold Partner als auch ein erfahrener Azure Express Route-Partner ist, war ein weiterer guter Grund, sich für Colt zu entscheiden“, ergänzt Ribeiro.

Als Farfetch seine Datenplattform auf Google Cloud etablierte, lieferte wieder Colt die Verbindung zwischen der Cloud und den Rechenzentren des Unternehmens. „Dadurch, dass wir ausschließlich mit Colt arbeiten, ist es leichter, alle Prozesse in den verschiedenen Clouds und Rechenzentren synchron zu halten“, freut sich Ribeiro.

Blick in die Zukunft

Aufgrund der Stabilität der Lösung von Colt konnten Ribeiro und sein Team weitere Anwendungen einführen, u. a. Kollaborationstools zur Optimierung des Arbeitsumfelds. Jetzt ist man so weit, die Colt Infrastruktur auf die Rechenzentren von Farfetch in Brasilien und den USA auszuweiten. „Als Netzwerkteam freuen wir uns, mit kompetenten Netzwerkspezialisten zusammenarbeiten zu können, die liefern, was wir brauchen und auch neue Lösungen anbieten,“ ergänzt Ribeiro. „Colt gibt uns Vertrauen in die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit unserer Netzwerkinfrastruktur und könnte ein Partner für die Zukunft sein.“

KUNDE

Farfetch

GESCHÄFT

Globaler Online-Marktplatz für Luxusmode

HERAUSFORDERUNGEN

Unterstützung eines schnellen globalen Wachstums mit skalierbarer Netzwerkinfrastruktur

PRODUKTE UND SERVICES

Colt schafft Decathlon eine globale Plattform für digitale Dienste

olt Technology Services stellt Decathlon, dem weltweit größten Sportartikelhändler, in Zusammenarbeit mit Equinix, Interxion – a Digital Realty Company, AWS, Google Cloud und Axians eine globale Plattform für digitale Dienste zur Verfügung. Colt liefert dabei über sein Backbone Verbindungen mit hoher Bandbreite für die regionalen Hubs von Decathlon in Europa, Asien und den USA, um den sicheren und schnellen Zugang zu mehreren öffentlichen Clouds und SaaS-Services zu ermöglichen.
Read More

Colt verpflichtet sich, bis 2030 weltweit Netto-Null-Emissionen zu erreichen

Die Colt Group, bestehend aus Colt Technology Services und Colt Data Centre Services (DCS), gibt heute ihre Verpflichtung bekannt, bis zum Jahr 2030 für alle ihre eigenen Betriebe eine globale Netto-Null-Emission zu erreichen. Als wichtiger Akteur in der Technologiebranche ist dies Teil der ehrgeizigen Anstrengungen des Unternehmens, den Übergang zu einer kohlenstofffreien Wirtschaft durch die Entwicklung neuer und bestehender Technologien zu beschleunigen.
Read More
サイバーセキュリティサービス

SASE: Revolution oder Evolution?

Secure Access Service Edge (SASE) ist gerade in aller Munde, aber was bedeutet das eigentlich? Der Begriff wurde von Neil MacDonald und Joe Skorupa von Gartner im Jahr 2019 geprägt – er ist also noch recht neu. SASE meint die Integration mehrerer bestehender Funktionen wie beispielsweise SD-WAN und Sicherheitstools in ein System. Dies umfasst auch die Migration einiger oder aller Funktionen in ein cloudbasiertes SaaS-Modell (Software as a Service). Damit stellt SASE keine neuartige Funktion oder Technologie dar. Wie groß ist die Veränderung also wirklich?
Read More