Skip to content

Genau hinschauen

HomeBlogsGenau hinschauen

Journalisten mögen Rekorde. Kein Wunder, dass sie hin und wieder Überschriften wie „Mit die schnellsten im ganzen Land“ oder „Auf dem Land mit Gigabit-Geschwindigkeit“ texten. In den Artikeln zu den Überschriften werden zum Beispiel Provider vorgestellt, die Anwendern bis zu 500 Mbit/s Bandbreite zur Verfügung stellen. Das ist grundsätzlich eine gute Nachricht. Denn jede Maßnahme in dieser Hinsicht ist ein Beitrag zum unbedingt notwendigen Breitbandausbau in Deutschland. Zugleich verstellen diese Meldungen aber oft den Blick auf drei Punkte.

Erstens sind 500 Mbit/s für Unternehmenskunden im Cloud-Zeitalter zu wenig. Der Bedarf, den wir von Colt als reiner B2B-Anbieter sehen, ist höher. Und das hat nichts mit der Größe des Unternehmens zu tun. Auch kleine Ingenieurbüros oder Produktionsfirmen können einen enormen Bandbreitenbedarf haben, weil sie sich mit großen Datenmengen für Simulationen oder Filme beschäftigen.

Zweitens ist für immer mehr Unternehmenskunden der Upload genauso wichtig wie die Downloadgeschwindigkeit. Wer Cloud-Dienste nutzen und etwa auf seiner Website oder im Online-Shop Inhalte bereitstellen möchte, benötigt eine Upload-Geschwindigkeit, die mit der von Privathaushalten, die auf Medienkonsum und damit Download ausgerichtet sind, eben nicht vergleichbar ist. Viele Angebote von Providern weisen in der Regeln aber deutlich geringere Upload-Geschwindigkeit aus.

Drittens lohnt es sich manchmal genau hinzuschauen, wer wirklich ein Vorreiter in Deutschland ist. Bereits im November vergangenen Jahres hat Colt für Geschäftskunden die Bandbreite von 100 Gigabit pro Sekunde im eigenen Glasfasernetzwerk angekündigt. An das Colt IQ Network sind in Deutschland derzeit bereits etwa 6.000 Gebäude in wichtigen Geschäftszentren des Landes angeschlossen. Diese Zahl wächst stetig weiter ebenso wie das Netzwerk. Colt investiert in den kommenden drei Jahren weltweit 500 Millionen Euro in den Netzausbau, 200 Millionen davon in 2017. Europa ist ein Schwerpunkt für diese Investitionen und Deutschland ist einer der größten Märkte für Colt in Europa. Colt ist außerdem Innovationsführer beim Thema Software Defined Networking (SDN) sowie Network Functions Virtualization (NFV).

AP195700

Colt Technology Services

22 August 2017

 

Recent blog posts

Colt ernennt Ruth Welter zur neuen Country Managerin für Deutschland

Frankfurt, 14.01.2020, Ruth Welter übernimmt bei Colt Technology Services zum Jahresbeginn 2020 die Position als Country Managerin für ...
Continue Reading

Colt baut sein IQ Network in London weiter aus

Netzwerkerweiterung in Berlin, Osteuropa und Dublin kurz vor der Fertigstellung Frankfurt, 09.01.2020, Colt Technology Services hat heute den ...
Continue Reading

Colt bietet seine IP Access Lösung ab sofort auch On Demand an

Unternehmen können ihren Mitarbeitern Internetzugänge mit hohen Bandbreiten und Zusatzfunktionen nach Bedarf bereitstellen Frankfurt, 28.11.2019, Colt Technology Services ...
Continue Reading