Gewinnsteigerungen durch Cloud Computing – zu gut, um wahr zu sein?

HomeBlogsGewinnsteigerungen durch Cloud Computing – zu gut, um wahr zu sein?

Sie versinken schon jetzt in zu vielen Daten und Informationen? Dann haben wir schlechte Nachrichten: Denn es wird noch schlimmer.  Das Internet wächst und wächst und wächst. Derzeit umfasst es ein halbes Zettabyte und laut dem Analystenhaus IDC wird es bis zum Jahr 2020 auf 40 Zettabytes anwachsen. Nochmal zur Verdeutlichung: Ein Zettabyte entspricht etwa einer Milliarde Terabytes. Anders ausgedrückt: Wenn die derzeitige Datenmenge im Internet in Buchform dargestellt würde, würde der Bücherstapel zehnmal von der Erde bis zum Planeten Pluto reichen.

Um diese riesigen Datenmengen effektiv zu managen, so die Experten, wird CIoud Computing und die damit verbundene Skalierbarkeit immer wichtiger. Beim momentanen Stand der Dinge,  so behauptet Dr. Brian Nicholson, ein Wissenschaftler der Manchester Business School, könnten 83 Prozent der Unternehmen ihre Gewinnspanne durch die Einführung von Cloud-Diensten um 22 Prozent steigern.

Auch diese Zahl würde mit dem prognostizierten Datenwachstum weiter steigen. Klingt unrealistisch? Was kann ihrer Meinung nach die Cloud zur Gewinnsteigerung eines Unternehmens beitragen?

Blurred motion of male and female businesspeople walking down hallway contrasted by still and careful debate of new ideas in the conference room.

Colt Technology Services

10 May 2013

 

Kürzliche Blogs

Innovativ denken. Mutig handeln. Richtig vernetzen.

  Home ❯ Blogs ❯ Gewinnsteigerungen durch Cloud Computing – zu gut, um wahr zu sein? Die Pharmabranche ...
Continue Reading

Colt und IBM beschleunigen Einführung von Edge Computing

IBM Cloud Satellite auf der Edge-Plattform von Colt vereinfacht die Nutzung von Hybrid-Cloud-Anwendungen am Netzwerkrand Frankfurt, 30.03.2021, Colt ...
Continue Reading

Für eine nachhaltige Zukunft: Positive Colt Bewertung durch EcoVadis

Bei Colt machen wir uns Gedanken darüber, welche Auswirkungen unser Handeln auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kunden, Standorte und ...
Continue Reading