ITW und VoIP: Der Abschied klassischer Telefonie

HomeBlogsITW und VoIP: Der Abschied klassischer Telefonie

Digitale Unternehmenskonzepte befassen sich heutzutage häufig mit der Beseitigung physischer Einschränkungen. Durch eine schrittweise Anpassung an neue Konzepte lässt sich die Umstellung für die einzelnen Mitarbeiter erleichtern, aber eigentlich sollte es ja darum gehen, bessere Ergebnisse zu erzielen und nicht nur um die Organisation des vorhandenen Inventars.

Mögliche Ziele sind:

• Mehr Kundennähe
• Mehr Flexibilität für Unternehmen und Kunden
• Schnellere Reaktionen auf Ereignisse und Chancen
… oder einfach Kostensenkungen

Aber was sollte Priorität haben? Natürlich könnte man nun einfach antworten „alle genannten Punkte“, aber auch die weitergehenden Fragen „Warum“ und „Wie“ sind für die Priorisierung und die Beteiligung der richtigen Verbündeten, Partner und Beteiligten/Betroffenen zu beantworten.

Die Migration zu VoIP ist hierfür ein gutes Beispiel. Es gibt kaum ein Unternehmen, das nicht vorhat, auf Voice Over IP umzustellen. Dabei kommen die Hauptvorteile von den neuen Kommunikationsmodellen wie z.B. Cloud-Based-UC, auch wenn als Geschäftsgrund in der Regel Einsparungen genannt werden.

Angesichts dieser Veränderungen bietet VoIP attraktive neue Chancen, insbesondere für US-Carrier in europäischen oder fernöstlichen Märkten. Wie lässt sich nun eine größere Nähe zu Kunden erreichen, die sich auf der anderen Seite des Planeten oder auch nur jenseits einer nationalen Grenze befinden?

Kunden erwarten immer schnellere und effektivere Reaktionen
Können Sie Mitarbeiter für kundennahe Tätigkeiten freistellen? Können Sie neue Regionen oder Zweigstellen etablieren? Sollten Sie eigene Kapazitäten aufbauen oder mit Partnern zusammenarbeiten? Haben diese Erfahrung und Kompetenz, die Sie nicht selbst besitzen oder erwerben können oder wollen?

Können Sie Ihre Mitarbeiter auf die Umstellung vorbereiten?
Können Sie neue Konzepte dafür entwickeln, wie Ihre Mitarbeiter innerhalb und außerhalb des Unternehmens arbeiten und kooperieren? Gibt es Partner, die bessere Praktiken entwickelt haben oder entwickeln, von denen Sie profitieren könnten?Welche Erkenntnisse lassen sich gewinnen und wie werden Sie diese nutzen?

Aus Sicht des Managements spielen die Erkenntnisse, die sich durch den Einsatz leistungsstärkerer Analytikfunktionen gewinnen lassen, möglicherweise eine geringere Rolle als die Reduzierung kostensensibler Aspekte wie Problembeseitigung und zuverlässige Einhaltung von Datenschutzrichtlinien und Service-Leveln.

Um diese Möglichkeiten zu nutzen, ist ein schneller Markteinstieg in Verbindung mit geringen Investitionen und Risiken wünschenswert. Das setzt einen Provider voraus, der sich mit den technischen Aspekten ebenso auskennt wie mit den notwendigen Prozessen und Regularien. Hierzu gehören unter anderem:

• Ein zukunftssicheres SIP-Trunking-Serviceportfolio, das von innovativen VoIP-Lösungen mit automatisiertem Rufnummern-Management bis zu White-Label-Services mit umfassendem Leistungsumfang reicht.
• Vollständig regulatorische und vorschriftskonforme Services, die Investitionen in lokale Prozesse und Compliance-Maßnahmen überflüssig machen.
• Erstklassige Ethernet-for-VoIP-Connectivity mit hoher Bandbreite
• Leistungsfähige Tools, die Ihnen volle Kontrolle geben.
• Erweiterte globale Präsenz in Verbindung mit langer, tiefgreifender Markt- und Kulturkompetenz

Auch mit den besten Partnern lassen sich die potenziellen Gewinne nur durch sorgfältige Planung verwirklichen. Diese Planung muss über kurzfristige taktische Maßnahmen hinausreichen und langfristig ausgelegt sein. Wir wissen, dass Vision und Planung allein nicht ausreichen, um den Erfolg Ihres Unternehmens zu sichern. Diese beiden Faktoren leisten jedoch einen wichtigen Beitrag dazu, die Kompetenz und die Kreativität Ihrer Mitarbeiter gezielter einzusetzen. Und das ist ein echtes Erfolgsrezept – wenn Sie die alten Systeme hinter sich lassen.

Schauen Sie bei Ihrem ITW-Besuch im East Tower des Hyatt Regency bei uns vorbei.
Vereinbaren Sie gleich hier einen Termin mit einem Mitglied des Colt-Teams.

iStock-182062439

Colt Technology Services

19 April 2016

 

Recent blog posts

Colt erweitert On Demand SDN Services weltweit und bietet zusätzliche Optionen für Lösungen mit hoher Bandbreite

Serviceausbau in den USA, Hongkong, Portugal und Österreich festigt Colts Rolle als idealer Anbieter Frankfurt, 09. Mai 2019, ...
Continue Reading

Colt ernennt Melanie Halsey zur neuen Executive Vice President für Human Resources

Frankfurt, 08. Mai 2019, Colt Technology Services hat Melanie Halsey zur Executive Vice President (EVP) für Human Resources ...
Continue Reading

Der zentrale Aspekt Ihrer Cloud-Planung

Es ist Zeit, neu über Verbindungen in die Cloud nachzudenken. Laut dem Cisco Global Cloud Index werden 94 ...
Continue Reading