Software will eat the network in 2017


Über fünf Jahre ist es her, dass Marc Andreessen sein berühmtes Essay “Why Software Is Eating the world” im Wall Street Journal veröffentlicht hat. Bei Colt sind wir der Meinung, dass diese Voraussage für unser Geschäft, die Netzwerkbranche, in diesem Jahr in besonderer Weise zutreffen wird. 2017 wird das Jahr, in dem Software-Defined Networking in den Unternehmen ankommt. Getrieben wird diese Entwicklung durch drei Faktoren:

  • den immer weiter wachsenden Bedarf an Bandbreite
  • die Anforderung der Unternehmen, diese Bandbreite zu nutzen, wenn sie sie brauchen – und auch nur dann
  • die Möglichkeit, diese Technologien über die Netzwerke verschiedener Anbieter hinweg und damit weltweit einzusetzen.

Unternehmen in immer mehr Branchen benötigen hohe Bandbreiten, das zeigen diese Beispiele aus unserem Kundenkreis: das Filmfestival Berlinale, die Molkerei Theo Müller und das Brandschutzunternehmen hhpberlin. Ohne leistungsfähige Netzwerke blieben die Leinwände beim größten Publikumsfilmfestival der Welt weiß. Ohne leistungsfähige Netzwerke könnte Theo Müller die Produktion an über vierzig Standorten in ganz Europa nicht koordinieren. Ohne leistungsfähige Netzwerke wäre hhpberlin nicht in der Lage, Brände in der Cloud zu simulieren. Oft stehen Unternehmen, die hohe Bandbreiten benötigen, an der Spitze der digitalen Transformation. Leistungsfähige Netzwerke und die Cloud ermöglichen ihre Geschäftsmodelle. Die Gründung von AirBnB und Uber – beide schon vor dem Erscheinen von Andreessens Essay – und der weltweite Erfolg ihrer Geschäftsmodelle, sind nur aufgrund der Cloud möglich. Das gilt auch für kleine Unternehmen, die Technologieführer in ihrer Branche sind. Denken Sie zum Beispiel an einen „Augmented Reality“-Entwickler mit zwanzig Mitarbeitern, der aber mehrmals im Monat große Videodaten an eine sogenannte Renderfarm in einem anderen Land sendet.

Mieten statt kaufen

Noch mehr Unternehmen werden 2017 Prozesse in die Cloud verlagern. Dabei profitieren sie von einem Mega-Trend, der unsere Gesellschaft verändert. Er heißt Sharing Economy (Ökonomie des Teilens). Die Deutschen sind es inzwischen gewohnt, Dienstleistungen und Produkte genau dann zu erhalten, wann sie sie benötigen – selbst, wenn das etwas mehr Geld kostet. Doch Kosten lassen sich senken, wenn man Services und Produkte gemeinsam nutzt. DriveNow von BMW und Sixt ist ein Beispiel dafür. In München, Berlin, Düsseldorf, Köln und Hamburg kaufen Menschen mit DriveNow eine Mobilitätslösung, nicht ein Auto. Sie fahren von A nach B und zahlen nur für die Zeit, die sie tatsächlich mit dem DriveNow-Auto fahren. Cloud-Lösungen werden 2017 noch erfolgreicher, da Unternehmen auch immer seltener Infrastruktur kaufen, sondern diese nach Bedarf mieten. Das Gleiche gilt für Netzwerke. Wenn Unternehmen 2017 neue Maßstäbe in ihrer Branche setzen wollen, müssen sie sich auf Wertschöpfung konzentrieren. Das gelingt nur, wenn sie sich nicht mit der Netzwerk-Infrastruktur herumschlagen müssen. Wir bei Colt setzen neue Maßstäbe in unserer Branche, der Netzwerkbranche. Wir konzentrieren uns auf Netzwerke, damit unsere Kunden sich auf ihre Wertschöpfung konzentrieren können. Unser Motto lautet: Mache eine Sache, aber die perfekt.

Intelligente Netzwerke

Technologien wie Software Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) werden immer besser und bekannter. Netzbetreiber und Unternehmen sprechen daher inzwischen nicht mehr von SDN und NFV, sondern eher von Netzwerkintelligenz.

Für Unternehmen, die sich in der digitalen Transformation befinden, sind Netzwerkintelligenz und hohe Bandbreiten eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg. Ein schneller und zuverlässiger Breitbandanschluss ist für sie so wichtig wie der Wasser- und Stromanschluss. Die benötigte Bandbreite muss zur Verfügung stehen, wann und wo sie gebraucht wird – konstant, qualitativ hochwertig und zuverlässig. Ein leistungsfähiges Netzwerk wird in Zukunft essentiell für die Erreichung der Unternehmensziele. Doch Expansionen, Fusionen, Übernahmen und Cloud-Lösungen benötigen skalierbare Netzwerkkapazitäten. Ein intelligentes Netzwerk wird zu einem wichtigen Gut, mit dem man unterschiedliche Anforderungen von Endnutzern und Kunden erfüllen kann. Man kann damit den Verbrauch der Nachfrage anpassen und sogar künftige Anforderungen antizipieren. Colt ist in der Lage, Intelligenz in und um Netzwerke aufzubauen und Dienste zu schaffen, die Endnutzern „intelligente Bandbreiten“ ermöglichen und den Betreibern eine automatisierte Netzwerkverwaltung. Unternehmen können damit selbst dynamisch auf schwankende Nachfragen reagieren – und zwar in Echtzeit

  Der Aufstieg der Netzwerkföderation

Obwohl das Internet ein „Netzwerk von Netzwerken“ ist, haben technische Hindernisse bislang Interaktionen von Netzwerken in großem Maßstab verhindert. Doch inzwischen ist es möglich, SDN-Managed-Services über verschiedene Netzwerke hinweg innerhalb von Minuten aufzusetzen und in Betrieb zu nehmen. Die Services können dabei nahezu in Echtzeit verwaltet und verändert werden. Colt und AT&T haben dies im vergangenen Jahr in einer Machbarkeitsstudie bewiesen, für die Netzwerkservices zwischen der Ostküste der USA und verschiedenen Lokationen in Europa provisioniert wurden. Wie groß die Auswirkungen dieser Neuerung sind, ist noch nicht absehbar. Klar ist jedoch, dass Nutzer bald in der Lage sind, Netzwerk-Verbindungen und -Kapazitäten in anderen Ländern bereitzustellen und dabei in Echtzeit über ein Portal auf die Infrastruktur von verschiedenen Anbietern zuzugreifen. Damit schlagen wir in 2017 nicht nur aus technologischer, sondern auch aus wirtschaftlicher und kommerzieller Sicht mit unserem  Colt IQ Network und On Demand Services ein neues Kapitel auf.

Case Study
Logismata

Logismata

Logismata unterstützt fast alle Banken in der Schweiz. AAA und Colt unterstützen Logismata. Colt IP Access verbindet die Schweizer Zentrale mit Argentinien. Seit der Umstellung auf Voice over IP profitiert Logismata außerdem von Voice Services.

Verwandtes Produkt

Colt Netzwerk- verschlüsselung

Verschlüsseln Sie sensible Daten während des Transports über das Colt IQ Network. Effektive Sicherheit verlangt Schutz auf mehreren Ebenen – nicht nur am Rand und im Zentrum des Netzwerks, sondern auch auf dem Netzwerkpfad.

Blog

Colt und Zeetta Networks präsentieren Blockchain-Marktplatz

Colt Technology Services und Zeetta Networks haben auf dem Metro Ethernet Forum (MEF) eine Weltneuheit präsentiert: einen Machbarkeitsnachweis (Proof of Concept) für einen Blockchain-basierten Marktplatz für die Schnittstelle LSO Sonata.

Telefonkontakt

0800 26584 636

Live Chat mit dem Vertrieb

Unser Live Chat ist von 9-17 Uhr für Sie da

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam