Colt-Lösung optimiert die Anrufabwicklung und senkt Telefoniekosten bei trivago

HomeFallstudienColt-Lösung optimiert die Anrufabwicklung und senkt Telefoniekosten bei trivago

Colt-Lösung optimiert die Anrufabwicklung und senkt Telefoniekosten bei trivago

Bei der Online-Hotelsuchplattform trivago wurde eine Lösung benötigt, die es Hotels, Buchungs-Websites und Mitarbeitern des Unternehmens ermöglichen sollte, die Zentrale in Deutschland zum Ortstarif anzurufen. Ziel war es, die Kosten für die Auslandstelefonie zu reduzieren und den Kontakten von trivago die Gewissheit zu geben, in ihrer eigenen Sprache bedient zu werden. Mit Colt VoIP Access, der SIP-Trunking-Lösung von Colt, ließ sich das Problem lösen, indem Gespräche direkt über das Netz von Colt zu einem Muttersprachler in Deutschland geleitet wurden.

In nur acht Wochen installierte Colt einen IP-VPN-Feed zur deutschen Niederlassung von trivago und stellte in allen Partnerländern SIP-Trunks bereit. Alle relevanten Anrufe bei trivago werden jetzt zum Inlandstarif des Anrufers abgerechnet und die gesamte Telefonie lässt sich wesentlich einfacher abwickeln.

Florian Schürfeld, Leiter IT bei trivago:

Die Einrichtung der neuen Telefonielösung lief problemlos, wir haben alles unter Kontrolle, und dass wir einen einzigen Ansprechpartner für technische Fragen oder eventuelle Erweiterungen in den relevanten Ländern haben, ist hervorragend. Das erleichtert uns das Leben enorm.

 

Trivago

Colt Technology Services

16 March 2015

 

Kürzliche Blogs

Colt und IBM gründen Industrie 4.0-Lab

Das neue Labor ermöglicht es Unternehmen im Fertigungssektor die Vorteile von sicheren Edge-Cloud-Diensten zu nutzen  Frankfurt, 24.11.2022, Colt ...
Continue Reading

Quo Vadis – Hybrid Working? Das Potenzial von MS Teams optimal nutzen

Die Zukunft der Arbeit ist Jetzt und hat einen Namen: Hybrid Working. In Rekordzeit haben Unternehmen auf das ...
Continue Reading

Colt Cloud Report 2022: Zeit für Optimierung

Sind nicht schon alle Unternehmen in der Cloud und Migration kein Thema mehr? Könnte man meinen. Und doch ...
Continue Reading