Wie SD WAN die Netzwerkarchitektur jetzt und in Zukunft unterstützt

HomeBlogsWie SD WAN die Netzwerkarchitektur jetzt und in Zukunft unterstützt

Ursprünglich sollte SD WAN lediglich den Datenverkehr über MPLS und IP optimieren. Seither hat das Konzept eine rasante Entwicklung genommen, die nicht nur mit dem Wachstum der Cloud und dem steigenden Bedarf an sicheren Zugängen von den dynamischen Netzwerkrändern zusammenhängt, sondern auch mit der permanenten Veränderung der Netzwerkarchitekturen in Unternehmen.

Das Ergebnis ist SD WAN 2.0 alias SD WAN der nächsten Generation. Und das geht weit über die Basisfunktionalität des ursprünglichen Software-Overlay-Service hinaus, denn die Anforderungen der Unternehmen sind stark gestiegen.

In den letzten 20 Jahren mussten Unternehmensnetzwerke häufig an veränderte Datenströme angepasst werden. Von der Abhängigkeit von Geräten vor Ort über die Zentralisierung in Rechenzentren und die Migration in die Cloud bis hin zur Dezentralisierung am Netzwerkrand. In jüngster Zeit nimmt die Verlagerung ins Homeoffice stark zu. Die Auswirkungen zeigen sich am deutlichsten am Netzwerkrand, wo sich Nutzer über mehrere Geräte und verschiedene Standorte verbinden, oft über das öffentliche Internet. Dies stellt Unternehmen vor Probleme, die Wert darauf legen, dass sich ihre Mitarbeiter weiterhin schnell und sicher über ihr Unternehmensnetzwerk verbinden.

Damit wird sehr deutlich, wie wichtig ein anpassungsfähiges Netzwerk ist, das geräte- und standortunabhängig einen sicheren Zugang für alle Benutzer ermöglicht. Hier ist SD WAN 2.0 eine nachhaltige, langfristige Lösung.

Zusätzlich zu den Funktionen für intelligentes Routing, basierend auf der Nutzung und Verkehrsführung über herkömmliches MPLS und Internet, bieten aktuelle SD WAN-Services weitere Technologien wie 3G/4G/5G und LTE. Damit ist gewährleistet, dass Standorte unabhängig von der verwendeten Technologie angebunden werden können. Manche Anbieter stellen auch Alternativen zur Einbindung neuer Standorte zur Verfügung – von der Bereitstellung von Services über einen Universal-CPE (uCPE), bei dem sich neue virtuelle Netzwerkfunktionen (VNF) remote einspielen lassen, bis hin zu CPE, die ohne Techniker vor Ort installiert werden können. Einige SD WAN 2.0-Services bieten überdies Secure Access Service Edge (SASE). Dieses Konzept ermöglicht Mitarbeitern, die mit neuen Endgeräten oder an neuen Standorten arbeiten, schnell sicheren Zugang.

SD WAN und die Cloud

Die Abhängigkeit von Cloud-basierten Anwendungen hat nicht zuletzt durch den Trend zum mobilen Arbeiten ebenfalls deutlich zugenommen. In der einfachsten Variante konnte SD WAN eine Reihe von Problemen bei der Internetanbindung zur Cloud durch natives dynamisches Routing des Datenverkehrs entschärfen. Aufgrund der wachsenden Abhängigkeit von cloudbasierten Anwendungen erwarten Firmenkunden heute allerdings mehr.

Aktuelle SD WAN-Services bieten zusätzliche Funktionen wie anwendungsbasierte Datenverkehrssteuerung und -aufbereitung, die das Arbeiten komfortabler machen. Ein SD WAN 2.0-Anwender könnte sich zum Beispiel für die Optimierung von Voice over IP (VoIP) entscheiden, bei der geschäftskritischer VoIP-Verkehr identifiziert und priorisiert wird, um Zuverlässigkeit, Leistung und das Gesamtergebnis zu verbessern. SD WAN 2.0 enthält auch Cloud-Priorisierungsfunktionen für den Datenverkehr über das öffentliche Internet und ermöglicht so eine höhere Servicequalität für Benutzer von cloudbasierten Tools wie Microsoft Teams.

Das Entwicklungstempo von SD WAN hat sich mittlerweile noch weiter erhöht. Faktoren wie die globale Pandemie haben zur Entwicklung weiterer Funktionen geführt, die den Unternehmenserfolg auch in Zeiten unvorhergesehener Ereignisse sichern helfen.

Mit Blick auf das Jahr 2021 und darüber hinaus benötigen Unternehmen eine langfristige Lösung für die Anforderungen der wachsenden Zahl von Homeoffice-Mitarbeitern. Dazu gehören die Optimierung von Cloud-Anwendungen, die Sicherung des dynamischen Netzwerkrands, umfassende, transparente Informationen über Netzwerkaktivitäten und die Fähigkeit, schnell und effizient zu skalieren.

Seit der Markteinführung 2016 ist Colt SD WAN führend bei Managed-WAN-Innovationen. SD WAN 2.0 von Colt kombiniert Umfang und Reichweite des Colt IQ Network mit umfassender Funktionalität und wartet mit zahlreichen Optimierungen auf, die die Integration von SD WAN in moderne, dynamische Netzwerklandschaften erleichtern. Mehr Informationen liefert Ihnen unsere Pressemitteilung.

Cheerful business team having morning briefing in office, sharing creative ideas, close up

Mohit Manral

25 January 2021

 

Kürzliche Blogs

Das digitale Herz schlägt weiter

In diesem Jahr ist alles anders. Eigentlich war ein anderer Plot für diese Zeit geplant: Berlin in gespannter ...
Continue Reading

Colt und Solvion bieten umfassende Cloud-Telefonie-Lösungen an

Unternehmen in der DACH-Region profitieren von einer einwandfreien Nutzererfahrung in der Microsoft 365 Suite Frankfurt, 17. Februar 2021 ...
Continue Reading

PacketFabric integriert On-Demand-Angebot von Colt in seine NaaS-Plattform

Partnerschaft erweitert die Reichweite der Services zu wichtigen Rechenzentren in Europa Frankfurt, 12.02.2021, Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft ...
Continue Reading