Zusammenfassung der Geschäftsergebnisse für 2013


Zusammenfassung der Ergebnisse

  • Der Gesamtumsatz des Unternehmens sank um 1,2 Prozent angesichts ungünstiger Wechselkurse und regulatorisch bedingter Preissenkungen für Sprachdienste. Währungsbereinigt liegt der Umsatz auf dem Niveau des Jahres 2012.
  • EBITDA sank um 4 Prozent auf 320,1 Millionen Euro. Der Rückgang der laufenden Kosten aus dem Skills-Transformation-Programm von 2012 wurde durch geringere Roherträge aufgehoben. Diese sind das Ergebnis von Veränderungen im Produktportfolio der Sprach- und Datendienste, erhöhten Investitionen in strategische Wachstumsfelder sowie Einmalkosten.
  • Die Nettofinanzmittel sanken von 280,1 Millionen Euro auf 195,6 Millionen Euro. Der freie Cashflow betrug 82,8 Millionen Euro, bedingt durch strategische Investitionen, geringeres EBITDA und gestiegenes Nettoumlaufvermögen. Zu den strategischen Investitionen gehörte der Kauf eines strategischen Netzwerkstandortes in London (41,7 Millionen Euro).

Höhepunkte des Geschäftsjahres

  • Colt investierte weiterhin in die Information Delivery Platform und stärkte die Reputation bei Kunden und im Markt. Dies zeigt sich im Wachstum bei strategischen Produkten und der Zunahme von größeren Vertragsabschlüssen, darunter der größte Abschluss für Managed Networking in der Unternehmensgeschichte im vierten Quartal.
  • Colt brachte als erster Anbieter eine modulare Multi-Service-Plattform (MSP) auf den Markt, mit der IP-Services über virtuelle Ressourcen der Kunden bereitgestellt werden können, die die Effizienz von Investitionen deutlich erhöht.
  • Colt entwickelte die Grundlagen seines IT-Services-Geschäfts weiter, indem unter dem Markennamen Colt Optimum in sechs europäischen Ländern und in Asien Cloud-Services in acht Rechenzentren auf den Markt gebracht wurden. Für kleine und mittelständische Unternehmen wurde eine Reihe von On-Demand Computing- und Netzwerk-Services unter dem Markennamen Colt Ceano auf den Markt gebracht, die über die ThinkGrid-Plattform verfügbar sind.
  • Colt stärkte seine Kundenreputation. Dies zeigt der NetPromoter Score, der von 14 Prozent im Jahr 2012 auf 22 Prozent für 2013 anstieg.

Wichtige Finanzinformationen

12 Monate bis 31. Dezember

12 Monate bis 31. Dezember

12 Monate bis 31. Dezember

12 Monate bis 31. Dezember

Millionen €

2013

2012

Veränderung

Währungsbereinigte Veränderung

Millionen €

Geprüft

Geprüft

Veränderung

Währungsbereinigte Veränderung

Gesamtumsatz

1 575,8

1 594,6

(1,2) %

0,1 %

Umsatz Datendienste1

806,4

811,7

(0,7) %

0,7%

Umsatz Managed Services

218,0

201,9

8,0 %

9,4%

Umsatz Sprachdienste1

551,4

581,0

(5,1 %)

(4,0)%

EBITDA2 before exceptional items

320,1

333,6

(4,0 %)

(4,2)%

Gewinn vor Steuern3

42,4

61,5

(31,1 %)

(25,2)%

Sonderfaktor – Restrukturierungskosten

(32,0)

N/A

Freier Cashflow4

(82,8)

(56,6)

(46,3) %

N/A

Investitionen (netto)

(326,9)

(306,5)

(6,7) %

N/A

Nettofinanzmittel5

195,6

280,1

(30,2) %

N/A

1 Der Umsatz aus VoIP-Services wurde Anfang 2013 aus dem Umsatz Datendienste in Umsatz Sprachdienste umklassifiziert. Die Ergebnisse für 2012 wurden für eine bessere Vergleichbarkeit neu aufgeführt.
2 EBITDA ist der Jahresgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (auf Sachanlagen) und Abschreibungen (auf immaterielle Vermögensgegenstände), Devisen und Sonderfaktoren.
3 Der Vergleich mit 2012 wurde neu erstellt, da die Gruppe IAS 19 (revised) eingeführt hat.
4 Der freie Cashflow bezieht sich auf Netto-Barmittel aus Betriebstätigkeiten abzüglich der Netto-Barmittel zur Beschaffung von Anlagevermögen und Nettozinsen.
5 Nettofinanzmittel umfassen Barmittel und Gegenwerte sowie als Umlaufvermögensinvestitionen klassifizierte Einlagen abzüglich Verbindlichkeiten.

Rakesh Bhasin, Chief Executive Officer, kommentierte das Ergebnis wie folgt:

„In 2013 hat Colt trotz eines herausfordernden Marktumfeldes bei seinen strategischen Prioritäten Fortschritte gemacht. Obwohl der Gesamtumsatz des Unternehmens währungsbereinigt gleich geblieben ist, zeigt dies einen Ausgleich zwischen dem Wachstum in unseren strategischen Produkten und dem anhaltenden Rückgang bei älteren Produkten. Wir setzen die Investitionen in die Ressourcen fort, die unsere Information Delivery Platform ausmachen – unsere Mitarbeiter, unser Netzwerk, unsere Rechenzentren und unsere IT-Services-Plattformen. Damit stärken wir unsere Reputation bei unseren Kunden und im Markt. Der Markt zeigt Anzeichen für mäßiges Wachstum in Europa. Wir haben darüber hinaus das Ziel, unsere Geschäftstätigkeit durch eine stärkere Fokussierung auf unsere Ressourcen und unsere Produkte weiter zu verbessern.“

Bitte beachten Sie, dass dies lediglich eine unverbindliche Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse des Geschäftsjahres ist. Weitere Informationen finden Sie im offiziellen Geschäftsbericht von Colt (in Englisch).

Pressekontakt:

Colt
Helen Toft
Tel.: +44 (0) 7855 301078
E-Mail: helen.toft@colt.net

Telefonkontakt

0800 26584 636

Live Chat mit dem Vertrieb

Unser Live Chat ist von 9-17 Uhr für Sie da

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie unser Vertriebsteam