Colt Capital Markets expandiert nach Lateinamerika

HomeBlogsColt Capital Markets expandiert nach Lateinamerika

Der FinTech-Sektor wächst weiterhin in einem rekordverdächtigen Tempo, insbesondere in der Region Lateinamerika (LatAm). Brasilien und Mexiko sind dabei die wichtigsten Zentren. Die anhaltende Pandemie ist ein enormer Treiber für die digitale Transformation im Finanzdienstleistungssektor, was mit umfassenden Investitionen in FinTech und die entsprechende Architektur einhergeht. Damit ist auch die Nachfrage nach Verbindungen mit geringer Latenz zu wichtigen Marktplätzen noch weiter gestiegen. Die Verbindungsleistung und der Zugang zu Marktdaten sowie dem Handel entwickelt sich zum entscheidenden Faktor im Wettbewerb.


FinTech ist Trend auf dem gesamten Kontinent

Der lateinamerikanische Finanzdienstleistungssektor, der früher von einigen wenigen etablierten Akteuren beherrscht wurde, wird zunehmend von FinTech-Unternehmen unter Druck gesetzt. Die 2013 in Brasilien gegründete „Nubank“ wurde erst kürzlich mit 30 Milliarden US-Dollar bewertet, nachdem eine Investition von Berkshire Hathaway bekannt gegeben wurde. „Klar“, ein 2019 gegründetes mexikanisches Start-up, verzeichnete 2021 einen Transaktionsanstieg auf seiner Plattform um 60 Prozent pro Monat.

Diese neuen Unternehmen spiegeln den allgemeinen Trend zur digitalen Wirtschaft auf dem gesamten Kontinent wider. Das gilt insbesondere für die zentralen Knotenpunkte Brasilien und Mexiko, die in der Regel die größten Risikokapitalinvestitionen in diesem Sektor anziehen. Im Oktober vergangenen Jahres berichtete die Zeitung „The Economist“, dass die Nutzung der digitalen Kanäle von Santander (die weltweit vertreten ist) in Europa im ersten Halbjahr 2020 um 20 Prozent im Vergleich zu 2019 gestiegen ist. Die Zahl in Südamerika lag sogar bei 30 Prozent und in Mexiko bei 50 Prozent. Mit einem höheren Anteil der Bevölkerung unter 30 Jahren (in der Regel die aktivsten Nutzer von FinTech) und einem großen Anteil, der noch immer kein eigenes Bankkonto hat, ist das Wachstumspotenzial enorm.

In dem Maße, wie die Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen über Apps in Bereichen wie traditionellem Bankwesen, Investitionen und Aktienhandel steigt, wächst auch der Bedarf an der zugrundeliegenden Marktanbindung, die diese Anwendungen ermöglicht. Die Nubank beispielsweise hat vor kurzem die Übernahme von Easynvest, einem digitalen Broker, angekündigt, um ihre traditionellen Bankdienstleistungen zu ergänzen.

Der Zugang zu B3 war von besonderem Interesse. Die brasilianische Börse B3 gehört zu den weltweit größten Handelsplätzen und gilt als der größte in Lateinamerika. B3 wurde 2017 gegründet und ist ein Zusammenschluss von drei der größten Börsen Brasiliens: der Sao Paulo Stock Exchange (Bovespa), der Brazilian Mercantile & Futures Exchange (BM&F) und CETIP.

Der Zugang zu B3 ist jetzt für Marktdaten mit niedriger Latenz und den Zugang zum Handel über das Finanz-Extranet der nächsten Generation von Colt – PrizmNet – verfügbar. B3 war in diesem Jahr weltweit einer der von Colt-Kunden am häufigsten nachgefragten neuen Märkte.

PrizmNet und Colt Capital Markets Services

Wenn Sie an PrizmNet angeschlossen sind, haben Sie nicht nur Zugang zu den zugrunde liegenden Marktdaten und einen direkten Handelszugang zu den Börsen in ganz Lateinamerika, sondern es erleichtert auch die Verbindung zu ergänzenden Dienstleistern. Auf diese Weise können Sie Ihr gesamtes Geschäft effizienter gestalten. Das breitere Ökosystem von PrizmNet stellt eine Verbindung zu Independent Software Vendors (ISVs), Risikomanagement-, Compliance- und Regulierungsplattformen sowie zu allen wichtigen Cloud-Anbietern her. Dies ist wichtig, da FinTech-Infrastrukturen zunehmend in der Cloud aufgebaut werden. Diese bietet den entsprechenden Leistungsumfang und die Flexibilität, um Plattformen zu schaffen, die in der Qualität und Zuverlässigkeit mit bisherigen Finanzinstitutionen vergleichbar sind. Und das, ohne hohe Investitionskosten für eine spezielle Infrastruktur in Rechenzentren aufzubringen. Über eine einzige Verbindung zu PrizmNet in einem oder mehreren wichtigen Rechenzentren auf der ganzen Welt kann Colt Capital Markets nun Zugang zu den größten Wachstumsmärkten in ganz Lateinamerika bieten.

close up shot of a digital stock market tracking graph follwing a recent crash in prices. Bear market 3D illustration

Colt Technology Services

02 November 2021

 

Kürzliche Blogs

Colt ernennt Roxana Dobrota zur neuen Country Managerin für Deutschland

Frankfurt, 30.01.2023, Colt Technology Services hat Roxana Dobrota zur neuen Country Managerin für Deutschland ernannt. In dieser Rolle ...
Continue Reading

Colt stärkt seine Präsenz in Spanien mit einem neuen Point of Presence an der Barcelona Cable Landing Station von AFR-IX Telecom

Das Colt Glasfasernetz wird damit erster Verbindungspunkt für das neue digitale europäische Daten-Drehkreuz nach Afrika, Asien und in ...
Continue Reading

Frost & Sullivan zeichnet Colt mit dem „Best Practices Company of the Year Award” für „European Network Services Industry Excellence” aus

Colt setzt Maßstäbe im Bereich digitale Infrastruktur, innovative Services sowie ESG Frankfurt, 8.12.2022, Colt Technology Services hat als ...
Continue Reading