Colt Technology Services veröffentlicht CIO-Agilitätsindex 2022

HomeNewsColt Technology Services veröffentlicht CIO-Agilitätsindex 2022

Die Ergebnisse zeigen: CIOs schätzen sich gegenüber ihren Wettbewerbern als agiler ein und rechnen mit einem weiteren Anstieg ihrer IT-Budgets

Frankfurt, 01.02.2022, Colt Technology Services hat den CIO-Agilitätsindex 2022 veröffentlicht. Der Index ist Teil des Reports „Das CIO-Mindset entschlüsseln“ und untersucht Ansichten und Ziele von CIOs in fünf Schlüsselbereichen. Aus den Ergebnissen wurde ein Index ermittelt, der auf einer Skala zwischen 0 und 100 Auskunft darüber gibt, wie agil sich CIOs in den jeweiligen Kernbereichen selbst einschätzen.

Für den Report hat das Forschungsinstitut Intuit Research im Auftrag von Colt branchenübergreifend insgesamt 250 CIOs aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, USA und Asien befragt, die für Unternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern tätig sind. Darunter waren 50 CIOs aus Deutschland.

Der Report zeigt, dass sich die meisten CIOs in den fünf untersuchten Bereichen gegenüber ihren Wettbewerbern bezüglich ihrer Agilität im Vorteil sehen:

  • Schnelle Technologieeinführung
  • Fortschritte bei der digitalen Transformation
  • Kundenorientierung
  • Anpassungsfähigkeit des Ökosystems
  • „Tech for Good“, also der Einsatz von Technologie für nachhaltige, globale Entwicklungsziele im Bereich Umwelt, Wirtschaft, Bildung und Gesundheit

Die CIOs gaben sich für die Kategorien einen durchschnittlichen Agilitätsindex von 61 von 100 Punkten. Eine Punktzahl von 50 bedeutet, dass sich die CIOs mit ihren Wettbewerbern auf einer Ebene einstufen, eine Punktzahl unter 50, dass sie ihrer Ansicht nach hinter der Konkurrenz liegen.

Die höchste Agilität schrieben sich CIOs in den Bereichen zu, die sich auf ihre bisherigen technologischen Schwerpunkte „digitale Transformation“ (63/100) und „Partnerschaften innerhalb des Ökosystems“ (64/100) beziehen. Vor allem CIOs aus Unternehmen mit weniger als 10.000 Mitarbeitern sowie Unternehmen mit einer Cloud-Einführungsrate von über 50 Prozent betrachteten sich im Bereich Agilität als führend.

Obwohl sich die befragten CIOs überwiegend optimistisch zeigten, identifizierten sie auch eine Reihe von Bereichen, in denen sie hinter ihren eigenen Erwartungen zurückbleiben. Gerade was „Tech for Good“ und Kundenorientierung angeht, stellten sie eine Diskrepanz zwischen ihrem heutigen Stand und ihren Zwei-Jahres-Zielen fest. Diese Lücke soll vor allem durch starke Partnerschaften mit Dienstleistern geschlossen werden. Externes Fachwissen und Beratung werden als immer wichtiger eingestuft, um die Unternehmensziele in den Bereichen Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und agile Vernetzung zu erreichen.

Bezüglich ihrer IT-Ausgaben schätzten die CIOs, dass der weltweite Investitionsbedarf infolge der Covid-19-Pandemie weiter steigen wird. Die Mehrheit der Befragten (74 Prozent) plant, ihre Ausgaben zu erhöhen, wobei fast die Hälfte (43 Prozent) mit einer Zunahme von mehr als zehn Prozent rechnet.

„Es ist bemerkenswert, dass sich CIOs in den traditionellen Technologiebereichen agiler als ihre Konkurrenz einschätzen, jedoch auch Defizite in den Gebieten erkennen, die für sie tendenziell neu oder ungewohnt sind”, sagt Keri Gilder, CEO von Colt. „Das zeigt, dass es noch viel zu tun gibt – vor allem, wenn es darum geht, kundenorientierter aufzutreten und ‘Tech for Good‘ einzusetzen. Für CIOs, die sich mit diesen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Zusammenarbeit mit externen Partnern ein Schlüsselelement, um ihre Aufgaben zu bewältigen und ihre Ziele zu erreichen.”

Colt ist nicht nur Initiator des Reports, sondern beweist auch selbst Agilität: Im vergangenen Jahr wurde das Unternehmen als Visionär im Gartner 2021 Magic Quadrant for Network Services ausgezeichnet und erhielt außerdem den 2021 European Customer Value Leadership Award von Frost & Sullivan. Die jüngsten branchenführenden Net Promotor Scores (NPS) des Unternehmens spiegeln die hohe Kundenorientierung der Colt-Mitarbeiter wider.

Weitere Informationen zum Thema sowie der Bericht „Das CIO-Mindset entschlüsseln“ stehen unter https://www.colt.net/de/go/the-cio-mindset/ zum Download zur Verfügung.

 

Über den Bericht

Für die Erstellung des Berichts hat Colt mit CIOs in Asien, Europa, Großbritannien und den USA gesprochen. Intuit Research unterstützte uns dabei in Zusammenarbeit mit Kantar Research durch quantitative Online-Umfragen, bei denen 250 CIOs von Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern befragt wurden. Zusätzlich wurden zwei ausführliche Interviews mit CIOs in Großbritannien und den USA geführt. Eines davon mit einem großen US-Einzelhandelsunternehmen, das andere mit einem in Großbritannien ansässigen globalen Dienstleistungsunternehmen. Diese gaben uns zusätzliche Einblicke und Details, um die Umfrage unter den 250 Kollegen qualitativ nachzuschärfen.

 

Pressekontakt:
Fauth Gundlach & Hübl
Lea Friedmann
Tel.: +49 (0) 611 172142 00
E-Mail: friedmann@fgundh.de

DE-CIO-Mentalitaet-entschluesseln-Cover

Colt Technology Services

01 February 2022

 

Kürzliche Blogs

So steigert ein großes US-Einzelhandelsunternehmen seine Agilität mit SD WAN

In einer gezielten Studie haben wir CIOs weltweit dazu befragt, wie IT-Manager ihre eigene Agilität einschätzen. Zur Vertiefung ...
Continue Reading

Colt und Equinix erweitern Partnerschaft zur Unterstützung der digitalen Transformation in Frankreich

Neue Verbindungspunkte im Equinix-Rechenzentrum BX1 in Bordeaux bieten Konnektivität für Unterseekabel aus den USA, Frankreich und Großbritannien Frankfurt, ...
Continue Reading

Colt Technology Services stellt zusammen mit VMware weltweit Managed SD WAN Services bereit

Unterstützung für die digitale Transformation und Cloud-Optimierung von Unternehmen weltweit Frankfurt, 3. Mai 2022 - Unternehmen profitieren jetzt von ...
Continue Reading