Frischgebackenes für den guten Zweck

HomeBlogsFrischgebackenes für den guten Zweck

Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal und Kinder- und Jugendhospizdienstes Main-Kinzig-Fulda erhalten jeweils 1.000 Euro dank CSR-Aktion

Mitten im Coronajahr 2020 hat sich Andreas Brosien, National Interconnect Manager Germany bei Colt, einen kleinen Holzbackofen in seinen Garten in Meerholz (Main-Kinzig-Kreis) gebaut. Seine Mission: Mit Selbstgebackenem Glück in die Welt bringen. Seitdem werden seine Verwandten, Nachbarn und Freunde mehrmals im Jahr mit frischem Brot, Pizza und Kuchen versorgt. Alle, die von Leckereien profitieren, können eine kleine Spende in ein Sparschwein werfen. Das Schweinchen sollte nun zu Gunsten des Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal und des Kinder- und Jugendhospizdienstes Main-Kinzig-Fulda geleert werden.

Teamgeist geht durch den Magen

Auch dem Colt-Team aus Frankfurt liefen bei den vielen Bildern der Brote, Pizzen und Kuchen das Wasser im Mund zusammen. „So haben wir spontan einen Backhausbrunch im Büro veranstaltet, um weiteres Geld für die gemeinnützigen Organisationen zu sammeln. Ich habe meinen Ofen angefeuert, 30 Brote und 4 Kuchen gebacken und das Auto morgens mit den Backwaren vollgeladen. Mit selbstgemachter Marmelade und allerlei anderen Leckereien haben wir gemeinsam gegen eine Spende gefrühstückt“, erzählt Andreas Brosien.

Colt verdoppelt Spendensumme

Diese kreative und schmackhafte CSR-Aktion fand auch auf Unternehmensebene großen Anklang: Colt übernahm die Kosten für die Backwaren und verdoppelte die Spendensumme der Kollegen. Dank des Engagements und der Spendenbereitschaft der Mitarbeitenden konnte Andreas Brosien einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro an Sabine Kroh und Ramona Luckhardt vom Kinder- und Jugendhospizdienst Main-Kinzig-Fulda übergeben. Dieselbe Spendensumme erhielt das Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal, die Frank Hieret entgegennahm.

Im Rahmen der Spendenübergabe im Kinder- und Jugendhospizdienst Main-Kinzig-Fulda wurde direkt ein weiterer Termin vereinbart: Bei Kaffee und Kuchen kam das Team vom Hospizdienst in das Colt-Büro nach Frankfurt, um von ihrer Arbeit und dem Einsatz der Spendensumme zu berichten. Im Gespräch erhielten die Mitarbeitenden von Colt einen intensiven Einblick in das Tätigkeitsfeld der Ehrenamtlichen und teilten ihre persönlichen Geschichten bezüglich der wichtigen Hospizarbeit.

Wir unterstützen gerne verschiedene CSR-Projekte und freuen uns über persönliches Engagement unserer Mitarbeitenden. In den vergangenen Jahren gingen Spenden beispielsweise an Geflüchtete aus der Ukraine sowie an Betroffene der Ahrtal-Flut. Insgesamt spendete Colt im Jahr 2022 427.000 Euro.

Übergabe Hospiz Gelnhausen

Colt Technology Services

02 August 2023

 

Kürzliche Blogs

Schnellste Business Anbindung in Berlin Mitte

Ortsunabhängiges Arbeiten ist für immer mehr Arbeitnehmer unerlässlich – ob auf Geschäftsreisen, durch verkleinerte Büroflächen oder zur besseren ...
Continue Reading

Colt erweitert Network-as-a-Service auf 10 neue Länder und führt neuen energiesparenden, virtuellen Router ein

Beliebter Internet-On-Demand-Dienst jetzt auch in den USA, Kanada, Australien und in zusätzlichen europäischen Ländern verfügbar. Neuer energieeffizienter, virtueller ...
Continue Reading

Erreichbarkeit ist die beste Medizin

Schon Hippokrates wusste, dass eine gute medizinische Versorgung auf umfassendem Wissen und einer fundierten Ausbildung basiert. Durch die ...
Continue Reading