Technologie und der Mittelstand – Ausblick für 2013

HomeBlogsTechnologie und der Mittelstand – Ausblick für 2013

Mittelständische Unternehmen werden auch 2013 vor einer Vielzahl von Herausforderungen stehen. Schenkt man den aktuellen Prognosen von IDC in Bezug auf die Entwicklung des Channel-Markts im Jahr 2013 Glauben, so ist der Mittelstand in den nächsten Monaten die wichtigste Triebfeder für wirtschaftliches Wachstum. Die wachsenden Datenmengen und die damit verbundenen Anforderungen hinsichtlich Speicherung, Datenanalyse und -auslagerung beschäftigen kleine und mittlere Unternehmen ebenso wie globale Konzerne. Im Gegensatz zu großen Unternehmen können mittelständische Unternehmen jedoch nur selten auf die Unterstützung einer eigenen IT-Abteilung zählen.

Dabei ist der deutsche Mittelstand eine unverzichtbare wirtschaftliche Stütze: Er stellt 99% aller Unternehmen und beschäftigt 60 % aller Erwerbstätigen. Es ist daher keine Überraschung, dass IDC für das Jahr 2013 vereinfachte Komplettlösungen für KMU prognostiziert, die Cloud-basierte Analysen und Prozesse sowie vertikale Lösungen umfassen.

Denn insbesondere der Anstieg des Datenvolumens stellt mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Kontinuierlich wachsende Datenmengen müssen gespeichert, analysiert und erfasst werden, damit Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben. Sie sind daher gezwungen, eine Lösung zu erarbeiten, die das IT-Budget nicht übersteigt und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit steigert.

All dies geschieht zu einer Zeit, in der der Mittelstand zwar durchaus bereit ist, mehr in die IT zu investieren, jedoch gleichzeitig weniger IT-Personal beschäftigen möchte. Zumindest legt dies eine Umfrage der 2112 Strategy Group nahe. Die Ergebnisse zeigen, dass mittelständische Unternehmen den Großteil ihrer IT-Budgets dazu nutzen wollen, Bring-Your-Own-Device-Lösungen (BYOD) und Cloud-Lösungen in die bestehende IT-Infrastruktur zu integrieren.

Für Anbieter von Managed Services könnte dies die perfekte Gelegenheit sein, um einen wachsenden Markt zu erschließen, der seit jeher unterversorgt ist. Eine solche Lösung wäre für beide Seiten ein Gewinn, da KMU dank Managed Services die technologischen Vorteile optimal nutzen könnten, ohne dass dadurch Kosten für zusätzliches Personal entstehen.

Young Asian mother served healthy breakfast on the table. Homeschooling her daughter and assists her with school work from home

Make Do

15 January 2013

 

Kürzliche Blogs

Bewährte Anlagestrategie – IP-Telefonie für großen Finanzdienstleister

Lange bevor die Abschaltung von ISDN von den großen Telekommunikationsunternehmen 2014 angekündigt wurde, hat Colt den Finanzdienstleister und ...
Continue Reading

Digital Workspace zwischen Kränen

Architekten und Projektplaner entwickeln Modelle über bandbreitenintensive Software-Anwendungen in der Cloud, auf die Bauleiter und Poliere für die ...
Continue Reading

Colt führt als erster Netzwerkanbieter 400GE-Dienste in Europa und Asien ein

Waveserver-5-Plattform von Ciena bietet branchenweit höchste Bandbreitenkapazität Frankfurt, 14.10.2021, Colt Technology Services bietet ab sofort neue 400GE Wave- ...
Continue Reading