COMPO

Grüner Daumen für das Netzwerk: Wie COMPO seine Netzwerkinfrastruktur von MPLS auf SD-WAN umstellt

HomeFallstudienCOMPO

Mit SD-WAN Lieferfristen einhalten

Für Unternehmen wie COMPO, weltweit führender Anbieter von Markenartikeln für Pflanzen in Haus und Garten und im Agrarbereich, hat ein Netzwerkausfall weitreichende Konsequenzen. Eine stabile Verbindung ist hier geschäftsentscheidend. Denn die gesamte Auftragsdisposition, von der Rechnungsstellung bis zur Zollabfertigung der Ware, wird elektronisch abgewickelt. Bei Netzwerkausfall steht damit nicht nur die Kommunikation, sondern vor allem die gesamte Logistik still. In der Folge können zugesagte Lieferfristen nicht eingehalten werden, die Handelskette ist unterbrochen und auf den Endverbraucher warten leere Regale. Nicht auszudenken, was das zur Hochsaison des Gartenbaus für das Geschäft und das Image des Herstellers bedeuten würde.

Um diesem Szenario vorzubeugen, hat sich COMPO entschieden, mit Colt seine Netzwerkinfrastruktur auf ein Software Defined WAN (SD-WAN) umzustellen. Diese Technologie ermöglicht die flexible Steuerung des Datenverkehrs und garantiert ein hohes Maß an Ausfallsicherheit.

Das Netzwerk ist geschäftskritisch

COMPO vertreibt seine Waren von 20 Standorten weltweit. Über diese werden große Do-it-yourself- Märkte, Gartenfachhändler und Genossenschaften beliefert. 80 Prozent der Bestellungen gehen elektronisch ein. Der gesamte Prozess der Auftragsabwicklung wird über das SAP-System gemanagt. Das stellt hohe Anforderungen an das Netzwerk. Anforderungen, denen das bisherige Multiprotocol-Label-Switching-Netz (MPLS) nicht mehr gewachsen war. Standorte mit geringer Bandbreite meldeten Engpässe und waren in ihrer Geschäftstätigkeit eingeschränkt. Mit der Umstellung der Telefonie auf Voice over IP nahmen die Probleme mit der Verkehrssteuerung und der Priorisierung der Anrufe und Videodaten zu. Da der Vertrag für das MPLS-Netz auslief, entschied sich COMPO, die Themen Flexibilität und Eingriffsmöglichkeiten in die Verkehrssteuerung und Priorisierung des Datenverkehrs in den Mittelpunkt der neuen Ausschreibung zu stellen. Die Anbieter wurden aufgefordert, dafür Lösungsvorschläge zu unterbreiten.

„Unser Geschäftsmodell basiert auf zugesagten Lieferfristen. Ein Netzwerkausfall darf dabei nicht passieren. SD-WAN minimiert das Risiko von Ausfällen und stellt unseren Geschäftsbetrieb auch bei Lastspitzen während der Hochphase der Gartensaison sicher.“

Matthias Niehues, IT-Leiter von COMPO

 

COMPO
KUNDE

COMPO

GESCHÄFT

Anbieter für Gartenprodukte, Pflanzenschutz- und Düngemittel

HERAUSFORDERUNGEN

Netzwerklösung, die flexibles und ausfallsicheres Management ermöglicht

PRODUKTE UND SERVICES

Umstellung der Netzwerkinfrastruktur von MPLS auf SD-WAN

Colt SD WAN Services

Colt präsentiert neue Organisationsstruktur und Dreijahresstrategie

Colt Technology Services hat seine neue Dreijahresstrategie und Organisationsstruktur vorgestellt, mit der sich der Netzwerkanbieter noch besser auf die veränderte Marktdynamik ausrichtet. Im Mittelpunkt steht dabei die Weiterentwicklung des IQ-Network. Mit einer innovativen Netzwerkarchitektur und sukzessivem Umbau von Legacy-Strukturen sollen die Verbindungen optimiert und ein noch marktorientierteres On-Demand-Angebot geschaffen werden.
Read More

Webinar: Ihre direkte Durchwahl zu Microsoft Teams

Treffen Sie die Experten von Microsoft und Colt und erfahren Sie, wie Sie Ihre Telefonie einfach und kostengünstig in Teams integrieren.
Read More

Die Europäische Zentralbank wählt SIA und Colt für den Anschluss an die Marktinfrastrukturen des Eurosystems

Die beiden Unternehmen werden der EZB Konnektivitätsdienste anbieten für die Abwicklungsplattformen für Zahlungen (TARGET2 und TIPS) und Wertpapiere (TARGET2-Securities) und das ECMS über eine einzige Zugangsschnittstelle – das Single Market Infrastructure Gateway (ESMIG) des Eurosystems. London, UK, Mailand, Italien, 19. November 2020 – Die Europäische Zentralbank (EZB) hat SIA in Partnerschaft mit Colt Technology Services für...
Read More